Probiers mal mit Erneuerbar

Probiers mal mit Erneuerbar… (Melodie Dschungelbuch, Text T.Bernhard)

 

Probiers mal mit Erneuerbar, mit Sonne und Erneuerbar,

jagst du den Ölpreis und die Sorgen weg.

Und wenn Du – selbst erneuert bist und etwas umweltschädlich ist,

dann lass es weg egal an welchem Fleck.

 

Was soll ich woanders, wo’s mir nicht gefällt?

Ich nehme kein Flugzeug, auch nicht für Geld!

     („die Erde fiebert, hast Du das kapiert?“)

Die Bienen summen in der Luft, erfüllen sie mit Honigduft.

     Und schaust du hinter dem Stein

     da findest du Dämmung, die lässts hier wärmer sein.

     Probier mal – 2-3-4 – „da spar ich Geld“

 Zwischenspiel

 Denn mit Erneuerbar kommt auch das Glück zu dir.    

Es kommt zu dir.

 

Probiers mal mit Erneuerbar, das Windrad dreht sich wunderbar.

Lass weg die Kohle und das ganze Gift.

Und wenn Du – stets das Fahrrad fährst, die Heizung etwas kleiner drehst,

du fühlst dich gut, weil’s nicht die Kinder trifft.

 

Was bringt der Atomstrom? – Er strahlt tausend Jahr.

Ich nutze die Technik – aber lieber solar.

Wenn Windparks drehen dezentral, sind Netze kurz und regional.

Und schaust du um dich herum,

            da findest du Menschen, die sind auch nicht dumm

            Frankreich und China probier’n auch -2-3-4 -“die machen alles nach“

 Zwischenspiel

Denn mit Erneuerbar kommt auch das Glück zu dir.

Es kommt zu dir.

 

Probiers mal mit Erneuerbar, mit Sonne und Erneuerbar,

jagst du den Ölpreis und die Sorgen weg.

Das Windrad – dreht sich so famos, das Sonnenlicht ist kostenlos.

Es geht dir gut, egal an welchem Fleck.

Zwischenspiel mit Rhythmus und Tanz und fade out.

145-14-05 Dreikönigenhaus_Artur Lik_001b

Einladung zur feierlichen Eröffnung am 10.April 2016

Thomas Bernhard (Ansprechpartner) * SFV-Info-Stelle Koblenz

 

Einladung

Eröffnung der SFV-Infostelle Koblenz

Sonntag, der 10.April 2016, 11-14 Uhr

Dreikönigenhaus, Kornpfortstraße 15, 56068 Koblenz

 

Bild: ISSO

 

Der Solarenergie-Förderverein SFV setzt sich seit 1986 für die Stromerzeugung aus Solarenergie ein. Im SFV entstand die Idee, privat erzeugten Solarstrom in das öffentliche Netz einzuspeisen. Dafür konstruierten SFV-Mitglieder in Aachen den ersten preiswerten Wechselrichter. Das Konzept der kostendeckenden Vergütung – weltweit bestes Markteinführungsprogramm für Erneuerbare Energien – wurde 1989 im SFV entwickelt. Bundesweit setzt sich der SFV für die kostendeckende Vergütung ein und gibt kostenlose allgemeine Hinweise zum Bau von Solaranlagen. Bei der Entwicklung des Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) war der SFV maßgeblich beteiligt. Im Anliegen, die Erderwärmung zu begrenzen, setzt der Verein auf alle Erneuerbaren Energien mit Speichern, und arbeitet auch politisch.

Programm:

Dr. Rüdiger Haude (Öffentllichkeitsreferent des SFV in Aachen) spricht zum Thema „Energiewende zentral oder dezentral organisieren?“, wir erwarten im Anschuss gute Gespräche. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Anschließend gibt es Gelegenheit verschiedene Elektrofahrzeuge anzusehen und teilweise Probe zu fahren. Solarexperten stehen für Fragen bereit, gemeinsam können wir die Möglichkeiten der Energie-, Verkehrs-, Wärme-, Ernährungs- Konsumwende ausloten – wie wir unsere Erde erhalten und womöglich verschönern.

Wir freuen auf Ihr Kommen:

Regina Bernhard, Thomas Bernhard, Egbert Bialk, Andreas Bohlender, Joachim Deboeser, Uwe Diederich-Seidel, Walter Grambusch, Ralf Hoffmann, Martina Keller, Heinz-Friedrich Steinecke, Achim Theisen, und viele andere mehr

 

Wir  bitten um  Rückmeldung  der  Teilnahme  an  Tel.  0261 / 47551  oder  thomas@bern-hard.de

Eröffnung der Solaranlage Fam. Deboesser

Solaranlage Rhein-Neckar-Halle

Solaranlage Rhein-Neckar-Halle

Mein Name ist Joachim Deboeser und ich bin Mitglied im Solarenergie Förderverein Deutschland e.V.

Jede PV Anlage ist  ein wichtiger Schritt, den Energiemarkt für Strom und Wärme

evolutionär neu aufzustellen. Die Experten des SVF helfen mit ihrem profunden Wissen

und ihrem Enthusiasmus diesen Weg zu gehen

Ich  möchte die Energiewende In meiner Geburtsstadt Koblenz voranbringen.

Die realisierte Bürger Solar- Anlage auf dem Dach der renovierten Bürgerhalle ist ein  Beispiel dafür, das die Erzeugung von Strom dezentral möglich ist.

Die PV Anlage ist in der Lage 12% der jährliche Strommenge zur Verfügung zu stellen,

um die Klimatechnik, die  Wärmetauscher  der Geothermie, die Umwälzpumpen und der Leuchten in der Rhein Mosel Halle zu betreiben.

Diese PV Anlage ist ein Vorbild  für weitere Anlagen auf kommunalen Gebäuden .

Diese Chancen, der dezentralen Energiegewinnung, sollen durch die SVF Infostelle Koblenz, an die kommunalen Entscheidungsträger herangetragen werden. Seit dem Klimaschutzabkommen von Paris, ist die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Koblenz ohne Alternative.

Sonnige Grüße von joachim